Neujahrsgruß

Praktikumsarbeit

Neujahrsgruß

Film • 2015

Diese zehnminütige Kulturwerbung, zur Begrüßung des Neujahrs vom Klubhaus St. Pauli und der Stadt Hamburg, entstand während meines Praktikums beim Klubhaus St. Pauli im Rahmen meiner Ausbildung im Dezember 2015.

Aufgabenstellung

Die Aufgabe bestand darin, für die geplante Silvesterveranstaltung auf dem Spielbudenplatz – vor dem Klubhaus St. Pauli – einen Kulturspot für die Medienfassade vom Klubhaus zu erstellen, in der die letzte Minute bis zum Neujahr 2016 runtergezählt wird, und ab null Uhr ein frohes neues Jahr gewünscht und “irgendetwas silvesterliches" gezeigt wird.

Da das Klubhaus St. Pauli 2015 eröffnete und die Medienfassade im selben Jahr eingeweiht wurde, war dies die erste Silvesterveranstaltung, an der die Medienfassade “teilnehmen” konnte.
Somit bot sich hier die einmalige Gelegenheit, vor Tausenden Reeperbahn-Besuchern und Klubhaus-Interessenten mit der Show auf der Medienfassade positiv zum Silvestererlebnis der Besucher beizutragen.

Ziel

Die Ziele des Beitrags waren, die Medienfassade & das Klubhaus in die Silvesterkultur der Gäste zu integrieren, das kreative Potenzial der Medienfassade zu demonstrieren und positiv zum Silvestererlebnis der Gäste beizutragen.

Die Ziele für mich waren, mit der Erstellung & Umsetzung des Films mein technisches Know-how in Adobe After Effects zu fordern. So wusste ich zum Zeitpunkt der Aufgabenstellung zum Beispiel noch nicht, wie man ein Feuerwerk in Adobe After Effects “simuliert".


Recherche & Vorüberlegungen

Das Projekt um den Silvesterfilm begann bereits Ende Oktober / Anfang November, mit der ungenauen Idee, für die Besucher einer Silvesterveranstaltung auf dem Spielbudenplatz eine "schöne Neujahrsüberraschung” auf der Medienfassade abzuspielen.

Diese Idee entwickelte sich über die folgenden Tage zwischen allen involvierten in mehrere, teilweise ganz unterschiedliche Vorschläge, unter denen auch welche zur Eigenwerbung eines Klubs dabei waren.
Um zu verhindern, dass die Vorschläge und Ideen für den Silvesterfilm immer weiter vom Ziel abweichen, haben meine Vorgesetzten & ich festgelegt, in welche Kategorie und für welche Zielgruppe genau dieser Silvesterfilm entstehen soll, wie lang der Film werden soll, und welcher Struktur der Film folgt.

Dabei wurde festgelegt, dass der Film mit einem Countdown bis zur Mitternacht anfängt und für ein paar Minuten nach Mitternacht "irgendetwas silvesterliches” mit einem Neujahrsgruß angezeigt werden soll.
Eine weitere Vorgabe war, dass der Film zeitlich & technisch alleine von mir umgesetzt werden sollte, da es mittlerweile Mitte November war, und man für die Umsetzung des Projekts keinen weiteren Mediengestalter beschäftigen wollte.
Dementsprechend war die Umsetzung des Films in den verbleibenden Wochen eine Herausforderung für mich, gerade auch weil in den Wochen der Vorweihnachtszeit viele Klubs viel Werbung für viele Veranstaltungen für die Medienfassade beantragt und von mir umgesetzt haben wollten.

Auf Basis der vereinbarten Vorgaben habe ich zunächst einige Ideen ausgearbeitet & mich informiert, wie man in Adobe After Effects Feuerwerkseffekte erstellt & effizient umsetzen kann und habe mit diesem neu gewonnen Wissen angefangen, diese Ideen & Konzepte visuell umzusetzen.
In dieser Kreativphase sind diverse Effekte & Kombinationen entstanden, die ich gemeinsam mit meinen Vorgesetzten auf die Ideen reduziert habe, die unserer Einschätzung nach die Vorteile der Medienfassade in der Nacht am besten zunutze machten und somit das Klubhaus dem Publikum gegenüber im “besten Licht” darstellte. Das Ergebnis ist in dem hier dargestellten Video zu sehen.

Umsetzung

Dabei wurde festgelegt, dass der Film mit einem Countdown bis zur Mitternacht anfängt und für ein paar Minuten nach Mitternacht "irgendetwas silvesterliches” mit einem Neujahrsgruß angezeigt werden soll.

Eine weitere Vorgabe war, dass der Film zeitlich & technisch alleine von mir umgesetzt werden sollte, da es mittlerweile Mitte November war, und man für die Umsetzung des Projekts keinen weiteren Mediengestalter beschäftigen wollte.

Dementsprechend war die Umsetzung des Films in den verbleibenden Wochen eine Herausforderung für mich, gerade auch weil in den Wochen der Vorweihnachtszeit viele Klubs viel Werbung für viele Veranstaltungen für die Medienfassade beantragt und von mir umgesetzt haben wollten.

Auf Basis der vereinbarten Vorgaben habe ich zunächst einige Ideen ausgearbeitet & mich informiert, wie man in Adobe After Effects Feuerwerkseffekte effizient erstellt, und habe darauf angefangen, die Ideen & Konzepte visuell umzusetzen und in Adobe After Effects zu konkretisieren.

In dieser Kreativphase sind diverse Effekte & Kombinationen entstanden, die ich gemeinsam mit meinen Vorgesetzten auf die Ideen reduziert habe, die unserer Einschätzung nach die Vorteile der Medienfassade im dunkeln am besten zunutze machten, und somit das Klubhaus dem Publikum gegenüber im “besten Licht” darstellte.
Das Ergebnis ist in dem hier dargestellten Video zu sehen.

Ergebnis

Den Berichten meiner Vorgesetzten nach, die für die Organisation der Veranstaltung in der Neujahrsnacht vor Ort waren, war die Ausspielung der Kulturwerbung ein voller Erfolg und hat definitiv positiv zum Silvestererlebnis aller Besucher beigetragen.

Bei der Live-Ausspielung in der Silvesternacht haben wir noch die Erfahrung gesammelt, dass der Server, der für die Ausspielung der Inhalte auf der Medienfassade verantwortlich ist, zur zeitlichen Synchronisation den aktuell gezeigten Film immer ab 00:00 Uhr auf den Anfang zurücksetzt.
Das hieß in diesem Fall, dass der Countdown erst, wie geplant eine Minute vor Mitternacht, begann, und um 00:00 Uhr noch einmal begann, anstatt das Feuerwerk abzuspielen.

So unangenehm wie es für uns war dies auf diesem Wege herauszufinden, so lehr- und hilfreich war es auch für zukünftige Projekte.
Daraus haben wir gelernt, dass Filme, die über 00:00 Uhr hinweg auf der Medienfassade angezeigt werden sollen, als zwei getrennte Dateien in den Zeitplan für die Ausspielung eingesetzt werden müssen.

Fazit

Trotz dessen, dass der Server den Film um 00:00 Uhr auf den Anfang zurückgesetzt hat, war die Ausspielung des Films und die Demonstration der Fähigkeiten der Medienfassade dem Urteil meiner Vorgesetzten nach ein großer Erfolg und hat das Ziel erfüllt.

Die Umsetzung des Films war für mich eine technische, organisatorische wie auch kreative Herausforderung, die ich bewältigt habe, indem ich für Ideen erst schnelle Konzepte entwickelt habe und mich über die technischen Umsetzungsmöglichkeiten dieser im Voraus informiert habe.
Zur Umsetzung der Konzepte und der Bewältigung aller Aufgaben in dem Zeitraum, habe ich die Aufgaben des Tagesgeschäfts in eine klare Priorität gebracht und teilweise Überstunden in das Projekt investiert.

Während der Umsetzung des Projekts in der Vorweihnachtszeit habe ich viel über Projekt- & Zeitmanagement gelernt und habe mir selbst beigebracht, wie man zeiteffektiv Feuerwerkseffekte digital in Adobe After Effects nachstellt.

Anmerkungen

Der Film “Gold House", der im Video während der Texteinblendungen dargestellt wird, wurde nicht von mir erstellt.

Meine Vorgesetzten, die die Verantwortung & Verwaltung der Lizenzen größtenteils übernommen haben, erteilten mir im Rahmen meines Praktikums eine generelle Verwendungserlaubnis für alle Bildinhalte, die im oder für das Klubhaus St. Pauli entstanden sind und für Eigen- oder Kulturwerbung eingesetzt wurden. Auf Nachfrage zur Verwendung der erstellten Spots auf meiner persönlichen Portfolio-Seite, habe ich den Zuspruch meiner Vorgesetzten bekommen, die von mir umgesetzten Projekte hier zu nicht kommerziellen Zwecken veröffentlichen zu dürfen.

Wenn einer der Beteiligten, deren Bildmaterialien in diesem Spot verwendet wurden, mit der Darstellung Ihrer Werke im Kontext mit der Arbeit oder meinem Portfolio nicht einverstanden sind, bitte ich um Kontaktaufnahme via XING oder E-Mail.

Dir gefällt meine Arbeit?

Schreibe mir eine E-Mail, wenn Du mit mir gemeinsam Ideen und Projekte verwirklichen möchtest.

E-Mail verfassen