Sketch
Praktiumsarbeit

Sketch

Web • 2016

Diese Online-Präsentation über den Einstieg in und die Gestaltungsmöglichkeiten mit “Sketch" von Bohemian Coding entstand im Rahmen meines Praktikums bei der SHAKEN not STIRRED Consulting GmbH im Laufe meiner Ausbildung im Jahr 2016.

Aufgabenstellung

Zu Beginn meines Praktikumszeitraums in der Webabteilung der Agentur SHAKEN not STIRRED Consulting GmbH, in der HafenCity in Hamburg, konnte ich den Kollegen im Design immer wieder von meinen Fachkenntnissen mit dem Programm überzeugen und bei Problemen weiterhelfen.

Da die Agentur den Wunsch hatte, das Programm von Bohemian Coding fest in den Arbeitsablauf zu integrieren, um die Screendesigns in Zukunft in Sketch anstatt in Adobe Photoshop oder Illustrator erstellen zu können, wurde ich von der Agentur darum gebeten, eine agenturinterne Präsentation für den Einstieg in und den Umgang mit Sketch zu halten.
Dafür habe ich diese Präsentationswebseite entwickelt.

Ziel

Das Ziel der Präsentation bestanden darin, die Kollegen der Design- und Webabteilung sowie der Geschäftsführung über die Parallelen wie auch Unterschiede zwischen Sketch, Adobe Photoshop & Adobe Illustrator aufzuklären und jedem die grundlegende Bedienung des Programms nahe zu bringen.

Zudem sollte die Webseite bei der Präsentation als roter Faden dienen, und den Kollegen & Vorgesetzten einen zentralen Ort für alle Namen, Links und Informationen bieten, um diese jederzeit abrufbar zu haben.

Recherche & Vorüberlegungen

Im Rahmen der Vorüberlegungen für Präsentation habe ich mich zunächst mit den Parallelen und Unterschieden zwischen Adobe Photoshop, Adobe Illustrator und Sketch auseinandergesetzt, um feststellen zu können, welcher Features in Sketch im alltäglichen Arbeitsablauf der Kollegen hilfreich sein werden, die Photoshop oder Illustrator nicht bieten.

Um auch ein ausführliches Verständnis für das Team hinter Bohemian Coding, den Ursprung und die Gründung des Teams sowie die Anwendungsgebiete für Sketch vermitteln zu können, habe ich mich im Rahmen der Recherchen intensiv mit dem Unternehmen, dem Team und deren Motivation auseinandergesetzt.

Anschließend habe ich mich im Internet nach hilfreichen Webseiten, Videos und Grafiken umgesehen, um die Präsentation multimedial aufzuwerten.

Umsetzung

Auf Basis der bei der Recherche gewonnenen Erkenntnisse entschied ich mich, nach Absprache mit meinem Vorgesetzten und den Designern, dazu, mehrere Workshop-Einheiten in meine Präsentation zu integrieren, die die Themen “Einstieg in Sketch”, “Werkzeuge in Sketch “ und “Mit Dateien arbeiten” praktisch behandeln.

Die Umsetzung der praktischen Workshop-Elemente begann ich damit, die recherchierten und überlegten Inhalte in Sketch praktisch durchzugehen, um Fehler in der überlegten Abfolge festzustellen und die Workshopelemente optimieren zu können.
Anschließend habe ich mir die festgelegten Abläufe in Form von Stichpunkten notiert.

Nach der Festlegung der Workshop-Elemente und deren Abläufe, begann ich mit der Erstellung des Screendesigns für die geplante Präsentationswebseite, das ich selbstverständlich in Sketch erstellt habe.

Hierbei habe ich zunächst die Screens für die Workshop-Elemente erstellt, um mir Gedanken über die Farb- und Schriftwahl machen zu können und die grafischen Gestaltungselemente für die Webseite festlegen zu können.

Für die anschließende Aufarbeitung der Informationen über Bohemian Coding habe ich die recherchierten Informationen über das Team, Sketch, den Verwendungszwecken und einigen Features sowie Plug-ins in eine logische Reihenfolge gebracht und die Inhalte in dem Screendesign grafisch ausgearbeitet.
Zudem habe ich die Präsentation am Ende um Informationen zu den Preisen und für Hilfestellungen ergänzt.

Zum Ende der Gestaltungsphase habe ich das Inhaltsverzeichnis und die Navigation für die Webseite erstellt, wobei ich mich an der kategorischen Aufteilung der Inhalte orientiert habe.

Zur optischen Trennung und für die Gelegenheit, im Laufe der Präsentation und der Workshop-Einheiten kurze Pausen einzulegen, habe ich die einzelnen Kategorien durch den großflächigen Einsatz von Zitaten getrennt, die über die Vorteile von Sketch informieren.

Mit der Gestaltung der Startsektion war die grafische Ausarbeitung der Präsentations- und Workshopinhalte abgeschlossen, woraufhin ich das Screendesign in HTML & CSS umgesetzt habe.
Die Herausforderung hierbei bestand darin, die Webseite alleine, neben dem Alltagsgeschäft, innerhalb von zwei Wochen umzusetzen.

Feedback

Das Feedback zur Präsentation und den Workshop-Einheiten war durchweg positiv.

Nach Aussagen einiger Kollegen habe ich alle wichtigen Inhalte für einen einfachen Einstieg in Sketch gut & verständlich präsentiert, und bin der Bitte, mein Wissen über Sketch mit den Designern zu teilen, zur vollen Zufriedenheit nachgekommen.

Nach Aussage meines Projektmanagers habe ich mit der Präsentation und den Workshop-Einheiten den Kollegen und der Agentur dabei geholfen, eine effizientere und präzisere Arbeitsweise zu entdecken.

Fazit

Durch meine Recherchen und der Gestaltung der Webseite mit Sketch habe ich im Rahmen dieses Projekts viel über Sketch und dem Team dahinter gelernt.

Die so gesammelten Kenntnisse, die mir zu einer effizienteren und fokussierten Arbeitsweise verholfen haben, konnte ich noch lange nach der Präsentation an Designer in der Agentur und Mitauszubildende vermitteln, um bei der Lösung von problematischen Situationen zu helfen.

Anmerkungen

Diese Webseite wurde nicht zur Darstellung auf Mobilgeräten optimiert.

Dir gefällt meine Arbeit?

Schreibe mir eine E-Mail, wenn Du mit mir gemeinsam Ideen und Projekte verwirklichen möchtest.

E-Mail verfassen